PARLIS - Städtischer Fuhrpark - Zusammensetzung in Gegenwart und Zukunft Dokument: 1 von 1    Zurück | Weiter  ||  Trefferliste | Erweiterte Trefferliste  ||  PDF-Dokument  ||   Zum Anfang der Seite | Zum Ende der Seite   ||  Hilfe zur Dokumentanzeige

Städtischer Fuhrpark - Zusammensetzung in Gegenwart und Zukunft
Dokumentart: Vorlage
Vorlage: B  109  
Datum: 29.03.2019 (letzte Aktualisierung des Sachstandes: 24.05.2019) 

Vorlage B 109 2019

 

S A C H S T A N D :

Bericht des Magistrats vom 29.03.2019, B 109


Betreff:
Städtischer Fuhrpark - Zusammensetzung in Gegenwart und Zukunft

Vorgang:

Beschl. d. Stv.-V. vom 08.11.2018, § 3350

- A 284/17 FRANKFURTER, NR 646/18 FRANKFURTER, B 217/18 -

 



Zu Frage 1:

 

Die Stadt Frankfurt am Main hat 564 PKW, 356 LKW und keine öffentlichen Personenbusse

im Betrieb.

 

Die Summe der PKW beinhaltet klassische PKW, Multifahrzeuge, Elektroschlepper, Transporter und sonstige Fahrzeuge, die 3,5 t Gesamtgewicht nicht überschreiten und mit einem Führerschein der Klasse B gefahren werden können. Außerdem sind 3 Motorräder gemeldet worden.

 

Zu Frage 2:

 

Es sind 48 PKW, keine LKW und keine öffentlichen Personenbusse als Elektrofahrzeuge im Einsatz der Stadt Frankfurt am Main.

 

Zu Frage 3:

 

Es sind 253 PKW, 348 LKW und keine öffentlichen Personenbusse, die mit Diesel betrieben werden, im Betrieb der Stadt Frankfurt am Main gemeldet worden.

 

Zu Frage 4:

 

Es sind 127 PKW, 8 LKW und keine öffentlichen Personenbusse, die mit Benzin betrieben werden, im Betrieb der Stadt Frankfurt am Main gemeldet worden.

Weiterhin sind 52 PKW mit Erdgas betrieben sowie 84 PKW mit Hybridantrieb im Einsatz (45 Elektro-Benzin, 39 Benzin-Erdgas).

 

Zu Frage 5:

 

Die Stadt Frankfurt hat folgende Fahrzeuge im Alter von 0 - 35 Jahren:

 

2018
(0 Jahre)

2017

(1 Jahr)

2016

(2 Jahre)

2015

(3 Jahre)

2014

(4 Jahre)

2013

(5 Jahre)

2012

(6 Jahre)

2011

(7 Jahre)

2010

(8 Jahre)

28

60

85

85

54

62

83

33

70

2009

(9 Jahre)

2008

(10 Jahre)

2007

(11 Jahre)

2006

(12 Jahre)

2005

(13 Jahre)

2004

(14 Jahre)

2003

(15 Jahre)

2002

(16 Jahre)

2001

(17 Jahre)

44

41

40

67

36

20

23

21

18

2000

(18 Jahre)

1998

(20 Jahre)

1996

(22 Jahre)

1994

(24 Jahre)

1993

(25 Jahre)

1992

(26 Jahre)

1991

(27 Jahre)

1989

(29 Jahre)

1988

(30 Jahre)

3

1

1

9

2

5

4

1

1

1985

(33 Jahre)

1983

(35 Jahre)

 

1

1

 

 

Zu Frage 6:

 

Es werden folgende PKW, LKW und öffentliche Personenbusse ausgemustert:

 

 

PKW

LKW

Öffentliche Personenbusse

2018

44

49

0

2019

33

12

0

2020

23

21

0

 

Zu Frage 7:

 

Es werden folgende PKW, LKW und öffentliche Personenbusse angeschafft:

 

 

PKW

LKW

Öffentliche Personenbusse

2018

38

21

0

2019

27

11

0

2020

15

16

0

 

Bei Neubeschaffungen wird neben der Notwendigkeit auch der Einsatzbereich des Fahrzeugs geprüft und die Antriebsart gemäß den "Richtlinien über die Beschaffung von Personenkraftfahrzeugen für die Stadtverwaltung" festgelegt. Die Beschaffungsrichtlinien werden zurzeit unter Berücksichtigung des Beschlusses der Stadtverordnetenversammlung § 2475 zu Nr. 535/2018 überarbeitet.

 

Zu Frage 8:

 

Der Einsatz wasserstoffbetriebener Busse im künftigen Stadtverkehr ist bei der Stadtverwaltung nicht vorgesehen.

 

Zu Frage 9:

 

Es wurden von den städtischen PKW rd. 93.000 Liter Benzin und rd. 245.000 Liter Diesel in einem Jahr verbraucht.

 

Zusätzlich wurde der Verbrauch von rd. 18.800 kg Erdgas gemeldet.

 

Zu Frage 10:

 

Es wurden von den städtischen LKW rd. 478.000 Liter Diesel in einem Jahr verbraucht. Es sind keine öffentlichen Personenbusse im Betrieb der Stadt Frankfurt am Main, die mit Diesel betrieben werden.

 

Zu Frage 11:

 

Dem Oberbürgermeister, den Dezernentinnen und Dezernenten sind zugeordnet: 3 Dieselfahrzeuge, 4 Benzinfahrzeuge und 2 Hybridfahrzeuge mit Benzin- und Elektroantrieb.

 

Zu Frage 12:

 

Die Fahrzeuge von Oberbürgermeister, Dezernentinnen und Dezernenten verbrauchen rd. 6.900 Liter Diesel und rd. 6.000 Liter Benzin jährlich. (Beim Zwischenbericht wurde von einem Amt, das kein Dezernentenfahrzeug betreut, der  Verbrauch aller Dienstfahrzeuge statt in Frage 9 in Frage 12 angegeben, der Verbrauch von ca. 3.000 l Diesel und 4.300 l Benzin wurde in den Angaben zu den Fragen 9 und 12 jetzt korrigiert).

 

 



Vertraulichkeit: Nein

dazugehörende Vorlage:
           Anfrage vom 20.11.2017, A 284
           Bericht des Magistrats vom 23.07.2018, B 217
           Antrag vom 11.09.2018, NR 646

Zuständige Ausschüsse:
           Ausschuss für Recht, Verwaltung und Sicherheit
          Verkehrsausschuss

Versandpaket: 03.04.2019


Beratungsergebnisse:

30. Sitzung des Verkehrsausschusses am 14.05.2019, TO I, TOP 73

 

 

 

 

Beschluss:

nicht auf TO

Die Vorlage B 109 dient zur Kenntnis.
(Ermächtigung gemäß § 12 GOS)


Abstimmung:

CDU, SPD, GRÜNE, AfD, LINKE., FDP, BFF, FRAKTION und FRANKFURTER


30. Sitzung des Ausschusses für Recht, Verwaltung und Sicherheit am 20.05.2019, TO I, TOP 24

 

 

 

 

Beschluss:

nicht auf TO

Die Vorlage B 109 dient zur Kenntnis.
(Ermächtigung gemäß § 12 GOS)


Abstimmung:

CDU, SPD, GRÜNE, AfD, LINKE., FDP, BFF, FRAKTION und FRANKFURTER


Beschlussausfertigung(en):

§ 3996, 30. Sitzung des Ausschusses für Recht, Verwaltung und Sicherheit vom 20.05.2019